Carlsfeld 13.-15.4.2018

Herzlich willkommen Foren Events und Veranstaltungen Carlsfeld 13.-15.4.2018

Dieses Thema enthält 18 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Rüdiger vor 4 Tagen, 9 Stunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #2396

    Katharina
    Teilnehmer

    hallo an alle ,

    wer kommt denn mit nach carlsfeld?
    ich freu mich schon sehr, zumal es für mich back to the roots geht.

    ich wünsch euch allen ein melodienreiches jahr!
    katharina

    #2397

    Sebastian
    Teilnehmer

    Ich nicht. (Hab mich nicht rechtzeitig genug darum gekümmert.)

    Aber berichte doch anschließend mal, wie’s war (Erreichbarkeit mit Bus und Bahn, Unterbringung, Gegend). Das würde mich schon interessieren, zumal es auch deutlich näher bei mir ist als die beiden Treffen in Süddeutschland.

    #2399

    Katharina
    Teilnehmer

    das ist schade, sebastian!

    ich war schon in carlsfels und weil das erzgebirge meine halbe heimat ist, kann/darf ich natrürlich nur schwärmen: unglaublich schöne landschaft, jede menge ruhe, gutes essen ( den bäcker in carlsfeld kann ich nur empfehlen) und ein zauberhafter dialekt *kicher…
    ich glaube die anreise mit bus und bahn ist etwas schwierig. ich fahre ja immer mit dem auto weil ich die fellnase dabei habe.
    deshalb habe ich übrigens auch eine ferienwohnung in der nähe der „spielstätte“ gebucht. da habe ich mit meinem hundekind etwas mehr freiraum und jeden morgen und abend einen wunderbaren spaziergang durch den wald.

    #2412

    Sebastian
    Teilnehmer

    Sieht so aus, als könne ich doch noch teilnehmen. :))

    #2413

    Katharina
    Teilnehmer

    *freu

    #2415

    Sebastian
    Teilnehmer

    An- und Abreise sind ohne Auto ja nicht ganz ohne. Besonders die Abreise am Sonntag wäre schwierig. Nun liegt der Bahnhof Johanngeorgenstadt ja nur 15 km weg, was man ja auch mit dem Fahrrad recht bequem radeln könnte, wenn’s nicht gerade schüttete oder schneite.

    Da du Ortskenntnisse hast, Katharina: Liegt da Mitte März für gewöhnlich noch viel Schnee, wäre Fahrrad also eine Schnapsidee?

    #2416

    Katharina
    Teilnehmer

    hallo sebastian,

    oh, mitte märz kann es im erzgebirge noch tiefster winter sein.
    das radel würde ich daheim lassen.
    aber ich kann dich gerne in johanngeorgenstadt abholen und am sonntag auch wieder hinbringen.

    das ist ja gar kein problem.

    #2417

    Katharina
    Teilnehmer

    …aber wieso mitte märz?????
    wir treffen uns mitte april *kicher

    aber auch da kanns noch frisch sein….

    #2418

    Sebastian
    Teilnehmer

    Au weia! Mit Kalenderdaten bin ich heute echt großzügig. Nur gut, dass ihr alle auf mich aufpasst! 😉

    Ich denke, ich nehme eins der per Mail herumgeschickten Mitfahrangebote wahr und lasse das Rad tatsächlich zu Hause. (Dann kann ich vielleicht auch noch ne zweite Konzertina mitnehmen, so sie denn bis dahin fertig ist. O_o )

    #2421

    Harald
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,

    ich habe mich hier gerade registriert und Interesse daran, das Konzertinaspiel zu erlernen. Wäre das Treffen in Carlsfeld für mich dafür geeignet?

    Viele Grüße vom Eichsfeld

    Harald

    #2422

    Katharina
    Teilnehmer

    Herzlich Willkommen, Harald!

    Das Treffen in Carlsfeld wäre sicher etwas für dich.
    Soweit ich weiß, ist Carlsfeld aber schon geraume Zeit ausgebucht.

    Insofern würde ich dir raten, dich für das Treffen vom 5.-7.10. auf der Tannenburg anzumelden.

    Grüßle
    Katharina

    #2423

    Harald
    Teilnehmer

    Ja, herzlichen Dank für‘s Willkommensein.

    Soweit Du weißt, daß das Treffen ausgebucht ist…..ist das Deine sichere Quelle an Information? Das wäre schade für mich. Lohnt sich ein nachhaken?

    Die Tannenburg in Baden Württemberg, wäre zu weit für die Anreise.

    Gibt es noch alternative Treffen für solche „Conzertinaten“, oder die es werden wollen?

    Viele Grüße aus Thüringen

    Harald

    #2424

    Rüdiger
    Teilnehmer

    Auch von mir ein herzliches Willkommen, Harald!

    von konzertinanetz.de:

    „17.10.17 Anmeldeformular für das Konzertinatreffen in Carlsfeld entfernt (ausgebucht)“

    Sehr zu empfehlen ist ausser den von Klaus organisierten Treffen auch das Folk Camp in Zeilitzheim (aber vielleicht auch zu weit). Die Irish Music School in Elmstein hat auch interessante Angebote. Vielleicht wäre auch das Konzertinatreffen von Robert Pich etwas für Dich? Alle links sind beim Klaus auf konzertinanetz.de zu finden. Viel Anderes findest Du nicht, dazu ist die Konzertinaszene zu überschaubar und intim 🙂

    #2425

    Sebastian
    Teilnehmer

    Harald, wenn ich’s auf deinem Profilfoto richtig erkenne, dann hast du ja eine zweireihige DDR-Konzertina mit zwei Chören auf der rechten und drei Chören auf der linken Seite. Die Kiste sollte also einen ordentlich fetten Klang haben, ist aber nicht so näselnd-transparent wie’s die Irländer gern haben. Wenn du etwas mehr über deinen musikalischen Hintergrund erzählst und wie du zu der Quetsche gekommen bist und was du damit so ungefähr machen willst, gibt’s hier sicherlich auch erst mal erste Tipps ganz unabhängig vom Carlsfelder Treffen.

    Eigentlich würde ich ja auch gern empfehlen, in Youtubeaufnahmen hineinzuschauen (da könnte man sehen, wie man die Quetsche hält, wie man die Finger setzt usw.), aber ich habe den Eindruck, dass die Ausbeute da etwas dürftig wäre.

    #2426

    Harald
    Teilnehmer

    Ach du meine Güte…

    hier wird man ja gleich mehrfach umärmelt. Das ist schön, vielen Dank dafür.

    Irgendwie habe ich auch etwas von Bielefeld, Konzertina und Jürgen Leo gelesen. Ich versuch mal mich daran zuklemmen. Jürgen Leo habe ich einst bei Liederjan erleben dürfen. Mal schauen, ob ich ihm auf die Spur komme.

    Ja ich habe eine Scholer, Made in GDR als Dauerleihgabe eines Freundes. Leider funktioniert eine Zunge nicht richtig. Ich habe versucht die mal selber zu reparieren, das ist mir natürlich gründlich nicht gelungen. Zu der Quetsche habe ich mir das Schulbuch von Volker Bäcker gekauft und habe es gut bis zur Hälfte geschafft. Der Tango darüber hinaus geht auch schon. Das ging bis her ganz gut. Ich spiel aber auch ehr zu selten, da die Konzertina im Haus nicht zu überhören ist.

    Das Instrument hat mich schon immer etwas interessiert, zur meiner Jugendzeit, um und vor den 90-ern. Da gabs noch mal so einen Schwabb von deutsch Folk. Zu der Zeit hatte ich aber keine, das hat sich erst vor ein paar Jahren so ergeben.

    Noten kann ich leider immer noch nicht lesen, aber ich behaupte, daß ich für den Haus-, Hof- und Gartenbereich ausreichend gut Gitarre und etwas Mandoline spiele.

    Weiß jemand wie man so eine Metallzunge wieder gängig bekommt im Zusammenspiel mit diesen Papierblättchen?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Zur Werkzeugleiste springen